"Unsere Stadt - aktiv & bunt"
Boizenburg/ Elbe und Lübtheen

 

 

 

 

 Lokale „Partnerschaften für Demokratie“

 Boizenburg/ Elbe - Lübtheen

 

Was ist eine lokale „Partnerschaft für Demokratie“?

 

  • Unterstützung kommunaler Gebietskörperschaften (Städte, Landkreise und kommunale Zusammenschlüsse)
  • Strukturell angelegte Fördermaßnahme lokale bzw. regionale Bündnisse aufzubauen
  • Verantwortliche aus der kommunalen Politik und Verwaltung sowie Aktive aus der Zivilgesellschaft bis hin zu bürgerschaftlich Engagierten entwickeln anhand der lokalen Gegebenheiten und Problemlagen gemeinsam eine abgestimmte Strategie
  • 179 Kommunen wurden bisher ausgewählt. Weitere Kommunen sollen Anfang 2015 im Rahmen eines zweiten Interessenbekundungsverfahrens gewonnen werden
  • Die geförderten Kommunen werden durch kostenfreie Beratungs- und Coachingangebote begleitet. Diese werden durch die Regiestelle im Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben entwickelt, koordiniert und gesondert zur Verfügung gestellt.

 

Wie arbeitet eine lokale „Partnerschaft für Demokratie“?

 

  • Förderung über 5 Jahre für einen Aktions- und Initiativfonds,
  • Es werden konkrete Einzelmaßnahmen finanziert. z.B. ein Demokratiefest, eine Plakataktion oder auch für Lehr- und Informationsmaterialien
  • Förderung über 5 Jahre für einen Jugendfonds,
  • Einrichtung eines Jugendforums zur Stärkung der Beteiligung von Jugendlichen. Sie organisieren und leiten selbstständig die Entwicklung.
  • Über die Einzelmaßnahmen entscheidet ein Begleitausschuss.
  • Der Begleitausschuss fungiert als strategisch handelndes, zentrales Gremium bei der Umsetzung der lokalen „Partnerschaft für Demokratie“.
  • Er besteht aus Vertreterinnen und Vertretern aus möglichst allen relevanten Ressorts der kommunalen Verwaltung sowie mehrheitlich aus lokalen bzw. regionalen Handlungsträgern aus der Zivilgesellschaft.
  • Die Kommunen richten eine Koordinierungs- und Fachstelle ein.
  • Sie ist für die Steuerung der Umsetzung der lokalen „Partnerschaft für Demokratie“ zuständig, koordiniert fachlich-inhaltlichen die Einzelmaßnahmen u.w.
  • Alle Verantwortlichen aus der kommunalen Politik und Verwaltung sowie Akteure aus der Zivilgesellschaft bis hin zu engagierten Bürgern entwickeln gemeinsam eine Handlungsstrategie und Rahmenkonzept.

Quellen: Bundesprogramm "Demokratie leben!"

 

 

Gefördert vom

 

im Rahmen des Bundesprogramms